Außenansicht
Schriftgrad ändern: 
 
// Sicherheit der Narkose

Narkosegerät

Unsere Narkose-Verfahren unterscheiden sich nicht von denen im Krankenhaus. Der Sicherheitsstandard ist identisch. Bei vergleichbaren Eingriffen werden die gleichen Medikamente und Überwachungsgeräte wie im Krankenhaus eingesetzt. Während des ganzen Eingriffs werden sie durch einen erfahrenen Facharzt oder eine erfahrene Fachärztin für Anästhesie überwacht.

Sollte es zu einem ernsten Zwischenfall kommen, was heutzutage extrem selten vorkommt, sind alle erforderlichen Geräte und Medikamente zur Notfallbehandlung vorhanden. Regelmäßige Schulungen des Personals gewährleisten ein optimales Zusammenarbeiten des Teams auch in ernsten Situationen.

Grundsätzlich sind alle Patienten für die ambulante Narkose geeignet, die dadurch nicht stärker gefährdet sind als bei der stationären Durchführung einer Narkose. Patienten, die aufgrund von Begleiterkrankungen noch längere Zeit nach der Narkose sehr intensiv überwacht oder nachbehandelt werden müssen, sollten nicht ambulant operiert werden. Diese Entscheidung kann nur im Einzelfall anhand der Krankheitsgeschichte und des Untersuchungsbefundes getroffen werden. Ein hohes oder niedriges Lebensalter ist grundsätzlich kein Hindernis für eine ambulante Narkose.

Selbstverständlich werden Sie erst dann nach Hause entlassen, wenn dies medizinisch vertretbar ist und wenn Sie sich dies selbst zutrauen. Unser Aufwachraum einerseits und eine Übernachtungsmöglichkeit andererseits stehen Ihnen hierbei in unseren Räumen zur Verfügung.





zurück ............................................................................... weiter





Hinweise zu Autorenschaft

Technische Voraussetzungen:
Bei Problemen mit der Nutzung unserer Internetseiten schauen Sie bitte hier nach.



aktualisiert am: 17.11.2014, 13:31 Uhr